"Diese Europawahl wird jetzt erst richtig spannend"

Veröffentlicht am 26.05.2014 in Europa

Die Niederbayerische Landtagsabgeordnete Ruth Müller, sagt zur Europawahl:

"Ich freue mich unglaublich für unseren Spitzenkandidaten Martin Schulz und das von starken Zuwächsen geprägte Ergebnis der SPD im Bund, im Land und im Landkreis.

Wir haben unser Ergebnis im Landkreis Landshut von 7,5 Prozent (2009: 3.807 Stimmen) auf 12,9 Prozent (2014: 5.951 Stimmen) verbessern können. Den Grundstein dafür haben unser hervorragender Kandidat, Valerian Thielicke aus Tiefenbach, ein junger Europäer wie er es überzeugender nicht sein könnte sowie eine engagierte Wahlwerbung der SPD- Ortsvereine gelegt.“

„Vor allem junge Menschen sehen Europa als Zukunftsperspektive und Friedensprojekt, die es zu erhalten gilt. Auch die positive Erfahrungen vieler Landkreisbürger mit kommunalen Partnerschaften auf europäischer Ebene“, sieht Ruth Müller, die selbst in zwei Partnerschaften aktiv ist, als wahlentscheidend an.

Gespannt blickt Müller nun nach Brüssel, wo die Konservativen mit ihrem Kandidaten Jean- Claude Juncker einen kleinen Vorsprung vor den Sozialdemokraten mit Martin Schulz, aber auch keine Mehrheit im Parlament haben. Die Fraktions- und Koalitionsbildung wir die nächsten Tage das politische Geschehen prägen – „Diese Europawahl wird jetzt erst richtig spannend“, kommentiert Müller, die derzeit mit dem Gesundheitsausschuss auf Inforeise in Schweden ist.

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

Counter

Besucher:1312367
Heute:33
Online:1

Suchen

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis